Sonnensegel - Style meets Sonnenschutz


Sonnensegel auf dem Spielplatz im Freibad

Immer beliebter werden Sonnensegel für den Garten, den Innenhof oder auch für große Terrassen und Dachterrassen.
Denn diese Anlagen bringen nicht nur heiß ersehnten Schatten, sondern sorgen im wahrsten Sinne des Wortes für Schwung: ihre geschwungene Form macht sie nämlich zu echten Hinguckern!
Die Segel können entweder als fertige Systeme gekauft werden, oder als Massanfertigung individuell für die eigenen Bedürfnisse hergestellt werden.
Sie bieten in nahezu allen Fällen einen hohen Schutz vor UV-Einstrahlung, und spenden nicht nur Schatten, sondern bieten bei Regengüssen auch einen trockenen Platz zum Unterstellen beziehungsweise fröhlichen Weiterfeiern.

großes weißes Sonnensegel schützt archäologische Ausgrabung

Die Segel werden entweder zur festen Installation oder als aufrollbare Variante angeboten.

Erstere sind ein klein wenig stabiler, da sie auf dauerhafte Nutzung über die gesamte Saison ausgelegt sind.
Sie werden an speziellen Stangen sowie am Gebäude befestigt und in der Regel im Frühjahr auf- und nach Sommerende abgebaut.

Aufrollbare Modelle hingegen sind etwas flexibler, ähneln in gewisser Weise einer Markise.
Da sie einen Rahmen mitbringen, wirken die Aufroll-Modelle oftmals etwas ungraziler als die fest installierten Segel.
Allerdings sind sie nicht Wind und Wetter ausgesetzt, sondern können im Bedarfsfall schnell eingerollt werden.

Auch hier gilt jedoch wieder:
jeder sollte nach individuellem Geschmack und Bedarf das für ihn passende Sonnensegel wählen.

Neben dem Schutz vor der Hitze der Sonne sorgt ein solches Segel übrigens auch hervorragend für Sichtschutz – gerade in Innenhöfen oder in eng beeinander liegenden Gärten kann das sehr hilfreich sein, um ungestört das schöne Wetter zu genießen.


Kontakt / Impressum | design © webdesign bodensee